• Tourisme
  • Commerce
  • Culture

Clervaux

lu - ve 8h00 - 11h30
ma - ve14h00 - 16h30
me14h00 - 19h00*

* bureau de la population:
me 16h30 - 19h00
* la veille d'un jour férié,
le bureau ferme à 16.30 heures

Clervaux

Château de Clervaux
6, Montée du Château

B.P. 35
L-9701 Clervaux

T. +352 27 800 1
F. +352 27 800 900
E. secretariat@clervaux.lu

Heinerscheid

lu - ve 8h00 - 11h30
ma - ve14h00 - 16h30

2, Kierchestrooss
L-9753 Heinerscheid

Accueil > Actualités > Manifestations

Array

  • 23/04/2022, 20:00 - 22:00
Mistérios de Lisboa. Duarte zählt zu den bekanntesten Sängern der neuen Fado-Generation und verzaubert sein Publikum mit seiner warmen und intensiven Stimme.
Duarte, Gesang und Gitarre. Pedro Amendoeira, Gitarre. João Filipe, Gitarre. Carlos Menezes, Bass-Gitarre. Duarte begeistert das Publikum mit seiner einzigartigen Ausstrahlung. Hochumjubelt waren seine Konzerte im Pariser Olympia, beim Festival d’Ambronay und Besançon. Geboren in Évora hat Duarte seine Kindheit in Arraiolos im Alentejo verbracht. Mit 7 Jahren begann er seine musikalische Ausbildung. Er studierte Klavier, klassische Gitarre und Musikgeschichte an der „Académie de Musique d’Évora“. Er arbeitete als Musiktherapeut und erhielt eine Lizenz in Klinischer Psychologie der Universität Évora. Duarte entdeckte die Schönheit des Fado und begann sich mit traditionellen Fados auseinanderzusetzen, eigene Texte zu komponieren und in den Casas de Fado zu singen. Auf seinem ersten Album „Fados Meus“ (2004) sind neben traditionellen Fados, angelehnt an Gedichte von Fernando Pessoa, Aldina Duarte, Maria Teresa Grave, auch den von ihm komponierten Titel „Évora Doce“. Dieses erste Album bot ihm die Gelegenheit Konzerte in Portugal und Spanien zu singen. Seit 2004 ist er regelmäßiger Gast bei Maria da Fé und José Luis Gordo in der „Casa de Fado Senhor Vinho“. Er machte Radio- und Fernsehsendungen und gastierte auf der „Noite de Fado Jovem“, auf dem Sommerfestival 2005 in Évora und bei den Festlichkeiten im Rahmen „50 Jahre der RTP“ (Radiotélévision Portugaise). 2007 erhielt er von der Stiftung Amália Rodrigues den Preis „Fadiste Révélation“ und die Gemeinde Arraiolos beehrte ihn mit der „Médaille du Mérite Municipal“. Auf Einladung der Komponistin Evanthia Reboutsika und der Sängerin Elli Paspala gastierte Duarte 2007 im Teatro Polis in Athen. Dank diesem erfolgreichen Auftritt wurde er zum „Festival de Musique Méditerranéenne“ in Chios / Griechenland eingeladen. 2008 trat Duarte auf Einladung der portugiesischen Botschaft in Guinea-Bissau auf und komponierte die Filmmusik vom Film “Mistérios de Lisboa” von José Fonseca e Costa. In demselben Jahr ist seine Aufnahme „Aquela Coisa da Gente“ erschienen auf der er traditionelle Fados mit neuen Klangelementen vermischte. Seine Aufnahme „Se dor nem piedade“ erschien 2015 in Portugal und im Februar 2016 in Frankreich. Sein letztes Album „Só a Cantar“, wurde von Kritikern gefeiert und erschien in Portugal im Februar 2018 und im November desselben Jahres in Frankreich. Seit seinem hochumjubelten Auftritt beim Festival Chantiers d’Europe und einer Serie von 7 Auftritten im Vingtième Théâtre in Paris, ist Duarte regelmäßig auf großen Bühnen in Frankreich und Europa zu Gast, wie zum Beispiel der Salle Gaveau, dem Théâtre des Abbesses in Paris, der Oper von Montpellier, dem Festival d’Ambronay, dem Festival von Besançon, der Scène Nationale du Trident à Cherbourg, in Toulouse, Rueil-Malmaison, Saint-Germain-en-Laye, Meudon, Montceau-les-Mines sowie in Gent in Belgien. Zu Ehren von Amália Rodrigues konzertierte Duarte 2016 im Pariser Olympia. Seine musikalischen Referenzen sind die Fadistas Carlos do Carmo, Camané und Amália Rodrigues sowie auch Musiker anderer musikalischer Richtungen wie die Sänger Sérgio Godinho und Jorge Palma. Im Jahr 2016 erhielt Duarte den Preis "Mais Musica" der Zeitschrift „Mais Alentejo“ und den Preis José Melo "Coragem de Ficar".

Billets

  • Array 25
  • Array 20
  • Array 12

Lieu

Cube 521
DRIICHT
L-9764
MARNACH
lu

Site Web : http://www.cube521.lu

Public

Pour tous publics