• Fremdenverkehr
  • Handel
  • Kultur

Clervaux

Ausschließlich nach Terminabsprache.

mo - fr 8:00 - 11:30
di - fr14:00 - 16:30
mi14:00 - 19:00*

* Bürgeramt:
mi 16:30 - 19:00
* am Vorabend eines Feiertages
schließt das Büro um 16:30 Uhr

Clervaux

Château de Clervaux
6, Montée du Château

B.P. 35
L-9701 Clervaux

T. +352 27 800 1
F. +352 27 800 900
E. secretariat@clervaux.lu

Heinerscheid

Ausschließlich nach Terminabsprache.

mo - fr 8:00 - 11:30
di - fr14:00 - 16:30

2, Kierchestrooss
L-9753 Heinerscheid

Willkommen > Gemeinde > Wie schön unsere Dörfer sind!

Wie schön unsere Dörfer sind!

In diesen Zeiten möchten wir Ihnen etwas Abwechslung bieten, indem wir Ihnen Eindrücke „von oben“ der Ortschaften unserer Gemeinde zeigen.

Sie finden hier 17 kurze Filme, welcher Ihnen jeweils eine Ortschaft der Gemeinde Clerf vorstellen, sowie einen Film von 4,5 Minuten Länge über die gesamte Gemeinde Clerf.

 

Die Bilder und Filme wurden im Sommer 2019 aufgenommen und produziert durch das Mini-Unternehmen Luxphotron, bestehend aus 3 Schülern des Lycée classique de Diekirch. Luxphotron heißt heute Be Fresh.

Be Fresh

Gemeinde Clerf

Einwohner: 5.511
Fläche: 8.560,96 ha

Clerf

lb: Clierf
fr: Clervaux
Einwohner: 1.469
Fläche: 275,47 ha
Höhe über NN (Schloss) : 370 m

Wussten Sie eigentlich, dass ...

sich am Eingang zu der Straße Rue du Parc eine Grabstätte französischer Soldaten befindet? Die Inschrift lautet übersetzt: „Hier ruhen Soldaten der Armeen der 1. Französischen Republik - 1798“.

Drauffelt

lb: Draufelt
fr: Drauffelt
Einwohner: 208
Fläche: 316,81 ha
Höhe über NN (Kirche) : 335 m

Wussten Sie eigentlich, dass ...

in der Ortschaft Drauffelt viele Häuser eine Tafel mit dem altüberlieferten Hausnamen tragen? Diese Initiative wurde 2015 von einigen Einwohnern des Dorfes ins Leben gerufen. Auch einige Eigentümer neu gebauter Häuser haben sich einen Hausnamen zugelegt. An der Kirche ist eine große Tafel angebracht mit allen Hausnamen in Drauffelt.

Photos © Be Fresh

Eselborn

lb: Eeselbuer
fr: Eselborn
Einwohner: 479
Fläche: 689,23 ha
Höhe über NN (Kirche) : 497 m

Wussten Sie eigentlich, dass ...

sich in Eselborn eines der fünf regionalen Industrie- und Gewerbegebiete des SICLER (Gemeindezweckverband zur Förderung des Kantons Clerf) befindet? Dieses erstreckt sich über die Gebiete der Gemeinden Clerf (Eselborn) und Wintger (Lentzweiler). Etwa 20 Firmen sind hier ansässig.

Fischbach

lb:  Fëschbech
fr: Fischbach
Einwohner: 122
Fläche: 572,82 ha
Höhe über NN (Kirche) : 516 m

Wussten Sie eigentlich, dass ...

in Fischbach das einzige Verteilerzentrum von Post Luxembourg im Norden des Landes steht? Von hier aus verteilen die Mitarbeiter die Briefpost in der ganzen Region, von der Nordspitze bei Huldingen bis nach Wahlhausen und Hoscheid-Dickt, aber auch bis nach Heiderscheid-Grund, die Gegend rund um den Obersauer-Stausee und bis nach Bauschleiden. Das nächstgelegene Verteilerzentrum befindet sich in Ingeldorf, zwischen Ettelbrück und Diekirch.

Grindhausen

lb: Grandsen
fr: Grindhausen
Einwohner: 20
Fläche: 324,55 ha
Höhe über NN (Kirche) : 488 m

Wussten Sie eigentlich, dass ...

es ein Luxemburger Gesellschaftsspill namens „Wou läit Grandsen?“ gibt? Es handelt sich um die im Jahr 2019 erschienene 2. Auflage des Spiels „Kenns du Lëtzebuerg?“. Bei diesem Spiel muss man Orte, touristische Sehenswürdigkeiten, usw. auf einer Landkarte anordnen, und die eine oder andere Frage über Luxemburg beantworten.

Heinerscheid

lb: Hengescht
fr: Heinerscheid
Einwohner: 619
Fläche: 1.022,09 ha
Höhe über NN (Kirche) : 527 m

Wussten Sie eigentlich, dass ...

in der ehemaligen Gemeinde Heinerscheid bereits 1998 einer der ersten Windparks Luxemburgs ins Leben gerufen wurde? In mehreren Phasen wurde dieser Windpark sowohl in der Leistung wie auch flächenmäßig ausgebaut, um Ende 2016 eine jährliche Produktion von 40,93 Millionen kWh zu erreichen. Dies stellt in etwa den Verbrauch von 9.100 Haushalten dar, und eine jährliche CO2-Ersparnis von 26.700 Tonnen.

Hüpperdingen

lb: Hëpperdang
fr: Hupperdange
Einwohner: 311
Fläche: 401,40 ha
Höhe über NN (Kirche) : 503 m

Wussten Sie eigentlich, dass ...

sich neben der Kirche in Hüpperdingen zwei Gräber alliierter Piloten befinden? Flight Lieutenant Cyril Samuel Bradford der Royal Air Force und Flight Officer Thomas Campbell Mc Gowan der Royal Canadian Air Force ließen am 27. Mai 1944 ihr Leben beim Absturz ihres Flugzeugs vom Modell Mosquito Fight Bomber der Royal Air Force nahe Hüpperdingen am Ort „op Wolzerfeld“.

Urspelt

lb: Ischpelt
fr: Urspelt
Einwohner: 160
Fläche: 292,22 ha
Höhe über NN (Schloss) : 476 m

Wussten Sie eigentlich, dass ...

Urspelt sein eigenes Schloss besitzt? Dieses wurde im 18. Jahrhundert erbaut und wird heute, komplett renoviert, als Hotel genutzt. Dieses großartige Gebäude wurde 2008 als nationales Denkmal klassiert.

Photos © Be Fresh

Kalborn

lb: Kaalber
fr: Kalborn
Einwohner: 63
Fläche: 378,59 ha
Höhe über NN (Kirche): 483 m

Wussten Sie eigentlich, dass ...

sich auf dem „Kazeknapp“ nahe der Tintesmühle eine keltische Fliehburg befand? Auf der Spitze der Bergkuppe befindet sich die hufeisenförmige Anlage mit einem äußeren Durchmesser von 40 auf 30 m. Am südöstlichen Teil der Rundung findet sich ein 15 bis 20 m langer Wall mit 4 m breiter, flacher Grabensenke. Der 7 m breite Wall hat eine breite Außen- und eine sehr schmale Innenböschung. Seine Höhe liegt von außen her zwischen 1,30 und 1,80 m, von innen bei knapp 0,50 m.

Lieler

lb: Léiler
fr: Lieler
Einwohner: 322
Fläche: 730,22 ha
Höhe über NN (Kirche): 474 m

Wussten Sie eigentlich, dass ...

sich zwei Kilometer östlich von Lieler das Dreiländereck Luxemburg-Belgien-Deutschland befindet? Der Punkt selbst befindet sich in der Mitte des Flusses Our. In unmittelbarer Umgebung, beidseitig der belgisch-luxemburgischen Grenze, wurde am 22. Oktober 1977 das Europadenkmal eingeweiht, auf Anregung von Hr. Georges Wagner, Politiker und ehemaliger Bürgermeister von Clerf. Vier Steinblöcke aus Frankreich, Deutschland, Belgien und Luxemburg tragen Erinnerungstafeln an die Vorkämpfer eines vereinten Europas: Christian Pineau, Konrad Adenauer, Joseph Bech und Paul-Henri Spaak.

Marnach

lb: Maarnech
fr: Marnach
Einwohner: 753
Fläche: 550,01 ha
Höhe über NN (Kirche): 519 m
Höchstgelegener Punkt der Gemeinde Clerf (Schwaarzenhiwwel in der Sektion Roder): 544 m

Wussten Sie eigentlich, dass ...

Marnach die wohl einzige Ortschaft des Landes ist, welche als Nicht-Gemeinde ein Wappen besitzt? Ein großherzoglicher Beschluss vom 27. November 1954 erlaubte dies. Das Wappen ist „Geteilt in Form von Tannen von Blau und Gold: im Ersten zwei natürliche Ginsterblüten querrechts, im Zweiten eine natürliche brennende Fackel vertikal zentriert“.

Mecher

lb: Mecher
fr: Mecher
Einwohner: 22
Fläche: 143,56 ha
Höhe über NN (Kirche): 335 m

Wussten Sie eigentlich, dass ...

Mecher die kleinste Sektion der Gemeinde Clerf ist? Mit einer Fläche welche rund 200 Fußballfeldern entspricht ist sie etwa halb so groß wie die zweitkleinste Sektion – Clerf.

Munshausen

lb: Munzen
fr: Munshausen
Einwohner: 223
Fläche: 857,84 ha
Höhe über NN (Kirche): 457 m

Wussten Sie eigentlich, dass ...

Munshausen bis zum Ende des „Ancien Régime“ Pfarrsitz der Herrscherdynastien von Clerf war? Zu jener Zeit umfasste die Pfarrei Munshausen die Ortschaften Clerf, Marnach, Roder, Reuler, Fischbach, Grindhausen, Urspelt, Neidhausen und Bockholtz. Die Grafen von Clerf fanden ihre letzte Ruhestätte in der an das Schiff der St.-Hubertus-Kirche in Munshausen angebauten Grabkapelle, auch „Cliärrwer Kapell“ genannt.

Reuler

lb: Reiler
fr: Reuler
Einwohner: 314
Fläche: 416,98 ha
Höhe über NN (Kirche): 479 m

Wussten Sie eigentlich, dass ...

Reuler den Schulcampus der Gemeinde Clerf beherbergt, welcher täglich etwa 510 Schüler und 60 Mitglieder des Lehrkörpers empfängt? Der Schulcampus besteht aus der Grundschule, einer Kinderkrippe, einem Schülerhort und einem Sportzentrum mit einer Sporthalle, einem Sportfeld und einem synthetischen Fußballfeld.

Roder

lb: Rueder
fr: Roder
Einwohner: 86
Fläche: 461,04 ha
Höhe über NN (Kirche) : 481 m
Tiefstgelegener Punkt der Gemeinde Clerf (Fluss Our nahe Roder) : 273 m

Wussten Sie eigentlich, dass ...

ein Teil der Ortschaft Marnach in der Katastersektion von Roder liegt? Es handelt sich hierbei um 2 Häuser auf der östlichen Seite der Marbuergerstrooss, alle Häuser auf der östlichen Seite der Dosberstrooss zwischen der Marbuergerstrooss und der Schwaarzenhiwwelstrooss, alle Häuser auf der östlichen Seite der Schwaarzenhiwwelstrooss zwischen der Dosberstrooss und der Straße Op der Heed, und von dieser auch alle Häuser auf der östlichen Straßenseite. So liegt z. B. der Gemeindebetriebshof in der Sektion Roder.

Photos © Be Fresh

Siebenaler

lb: Siwwenaler
fr: Siebenaler
Einwohner: 57
Fläche: 381,38 ha
Höhe über NN (Kirche) : 332 m

Wussten Sie eigentlich, dass ...

Siebenaler bis zu der Auflösung der alten Pfarreien im Mai 2017 zu der Pfarrei Pintsch des Dekanats Wiltz in der Nachbargemeinde Kiischpelt, im Kanton Wiltz gelegen, angehörte?

Photos © Be Fresh

Weicherdingen

lb: Wäicherdang
fr: Weicherdange
Einwohner: 242
Fläche: 746,74 ha
Höhe über NN (Kirche): 483 m

Wussten Sie eigentlich, dass ...

Weicherdingen früher eine eigene Gemeinde war? Diese wurde unter dem französischen Regime Ende des 18. Jahrhunderts geschaffen, und umfasste, außer dem Hauptort Weicherdingen, die Dörfer Drauffelt, Eselborn und Mecher, sowie die Höfe und Mühlen Kaaspelterhof, Kirelshof und Wirtgensmühle. Die Gemeinde Weicherdingen wurde 1823 aufgelöst und mit der Gemeinde Clerf vereinigt, außer der Ortschaft Drauffelt, welche an die Gemeinde Munshausen angegliedert wurde.